Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

BISYKA-Kautschuk erhält Hugo-Junkers-Preis 2020

Biomimetischer Synthesekautschuk »BISYKA«

BISYKA - Neuartiger Kautschuk für die Automobilbranche

Im Fraunhofer-Projekt »Biomimetischer Synthesekautschuk BISYKA« wurden die Ursachen für die einzigartigen mechanischen Eigenschaften des Naturkautschuks erforscht und auf Synthesekautschuk übertragen.

Kautschuk in der
Automobilbranche

Naturkautschuk ist ein wichtiger Rohstoff für die Laufflächen von LKW-Reifen.

Pilzbefall von Kautschukbäumen bedroht die Weltproduktion für Gummi.

Synthetischer Kautschuk erzeugt bisher mehr Abrieb als Naturkautschuk.

Was macht Natur-
kautschuk einzigartig?

Naturkautschuk hat herausragende mechanischen Eigenschaften durch dehninduzierte Kristallisation  

Ursachen: hohe Mikrostrukturreinheit,
spezifische Biokomponenten

BISYKA-Kautschuk

.... enthält funktionalisiertes, hoch mikrostrukturreines Polyisopren und relevante Biokomponenten.


30 % weniger Abrieb als Naturkautschuk

eine Klasse besser im Rollwiderstand

auf bestehenden Anlagen produzierbar

 

Kompetenzen

Elastomere  

Biowissenschaften

Materialprüfung

Silica-Füllstoffe  

Scale up  

BISYKA-Partner

Fraunhofer IAP / PAZ

Fraunhofer IMWS

Fraunhofer IME

Fraunhofer ISC

Fraunhofer IWM

BISYKA-Broschüre

Entwicklung des BISYKA-Kautschuks im Überblick

Kautschuk aus
Löwenzahn verstehen

Analyse: spezifische Biokomponenten machen natürlichen Kautschuk einzigartig.  

Vom natürlichen
Kautschuk zum
Synthesekautschuk

BISYKA-Kautschuk enthält neben funktionalisiertem, hoch mikrostrukturreinen Polyisopren relevante Biokomponenten und wurde im Pilotmaßstab synthetisiert.

Silica-Füllstoffe für die Kautschuk- und Reifenindustrie

Kolloidale Silica-Nanopartikel ermöglichen eine bisher nicht erreichbare Präzision bei der Einstellung des Agglomerations- und Aggregationsverhaltens.

Reibung und Verschleiß

Eine neue Methode zur Bewertung der Abriebfestigkeit zeigt, dass BISYKA-Kautschuk an die Abriebresistenz von Naturkautschuk heranreicht.

Dehninduzierte
Kristallisation

Die BISYKA-Mischung weist vergleichbare Kristallisationsgrade wie die naturkautschukbasierte Mischung auf. Dies geht mit einer hervorragenden Abriebfestigkeit einher.

BISYKA-Reifen-
mischung im Praxistest

Prüfbericht des Prüflabors Nord: »Die Reifen mit der Farbkennzeichnung grün (= BISYKA) konnten in allen Bewertungspunkten bessere Befunde aufweisen.«

BISYKA-Broschüre

Die Broschüre gibt einen detaillierten Einblick in die Entwicklung des BISYKA-Kautschuks.

 

 

Auszeichnung

BISYKA-Kautschuk
erhält Hugo-Junkers-Preis 2020


1. Preis
»Innovativste Projekte der
angewandten Forschung«

 

Pressemitteilung

Synthesekautschuk übertrifft Naturkautschuk

 

LKW-Reifen mit weniger Abrieb

 

Veranstaltung

37. Tagung DKG-Regionalgruppe Ost und
Fraunhofer-Workshop »Biomimetischer
Synthesekautschuk«